Gutedel Cup 2017

Gutedel Cup 2017

News-Archiv

von : Dr. Christoph Hofmaier

Mitglied der FIJEV “Federation Internationale des Journalistes et Ecrivains des Vins et Spiriteux” “International Federation of Wine and Spirits Journalists and Writers”, Paris

vom: 28. April 2017

BADENWEILER. Zum 21.Mal wur­den am 27.04.17 die bes­ten Wei­ne der Sor­te Gut­edel prä­mi­iert. In der Kate­go­rie „QbA tro­cken“ sieg­te der „2016 Hügel­hei­mer Schloss­gar­ten“ der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Hügel­heim, in der Kate­go­rie „Kabi­nett tro­cken“ der „2016 Aug­ge­ner“ des Win­zer­kel­lers Aug­ge­ner Schäf, in der Kat­go­rie „Gut­edel süß“ der „2015 Ball­rech­ter Cas­tell­berg“ vom Wein­gut Löff­ler, Stau­fen-Wet­tel­brunn und in der Kate­go­rie „Selek­ti­on tro­cken “, dem inter­na­tio­na­len Gut­edel-Cup, der „2015 Stau­fe­ner Schloss­berg“ vom Wein­gut Micha­el Wies­ler in Staufen.

Bewertungskriterien Gutedel-Cup

Qua­li­täts­wei­neGut­edel­typ ohne bio­lo­gi­schem Säu­re­ab­bau: frisch, fruch­tig mit einer Har­mo­nie von Säu­re und Süße
Kabi­nett trockenleich­ter, fruch­tig-ker­ni­ger Gutedeltyp
Kate­go­rie „Süßer Gutedel“fruch­ti­ge Note mit die­nen­der Süße
Kate­go­rie Selek­ti­on trockenAuch Wei­ne mit bio­lo­gi­schem Säu­re­ab­bau zuläs­sig mit Fokus auf ele­gan­tem bis voll­mun­di­gem Wein; oft auch im Holz oder Bar­ri­que­fass ausgebaut

Die ins­ge­samt 231 ange­stell­ten Wei­ne aus dem Mark­gräf­ler­land, dem Anbau­ge­biet Saa­le-Unstrut und der Schweiz(Waadt, Wal­lis und Bie­ler­see) wur­den von einer 25-köp­fi­gen Jury, bestehend aus Fach­händ­lern, Gas­tro­no­men, Jour­na­lis­ten, Kel­ler­meis­tern, Öno­lo­gen und Som­me­liers aus Deutsch­land nach dem 20 Punk­te-Sys­tem, bewertet.

Ranglisten Gutedel-Cup 2017

Qualitätswein trocken — Rangliste Gutedel-Cup 2017

1.Platz2016Hügel­hei­mer Schloss­gar­ten
Win­zer­ge­nos­sen­schaft Hügelheim
2.Platz2016Nor­sin­ger Bat­zen­berg | Roter Gut­edel
Badi­scher Win­zer­kel­ler Breisach
3.Platz2016Schli­en­ge­ner Son­nen­stück
1.Markgräfler Win­zerg­nos­sen­schaft Schliengen-Müllheim
4.Platz2016Wol­fen­wei­ler Bat­zen­berg
Win­zer­ge­nos­sen­schaft Wolfenweiler
5.Platz2016Hei­ters­hei­mer Mal­te­ser­gar­ten | Roter Gut­edel
Wein­gut Luli­us Zotz, Heitersheim
5.Platz2016Hei­ters­hei­mer Mal­te­ser­gar­ten
Wein­gut Walz, Heitersheim
7.Platz2016Schli­en­ge­ner Rhi­ne Hill | Roter Gut­edel
Wein­gut Zim­mermnn, Schliengen
8.Platz2016Bin­ze­ner Sonn­ho­le
Wein­gut Ger­hard Aenis, Binzen
8.Platz2016Ebrin­ger Win­zer­hof
Win­zer­hof Ebringen
10.Platz2016Mau­che­ner
Wein­gut Lämm­lin Schind­ler, Mauchen

Die Rän­ge 6 und 9 wur­den nicht vergeben.

Kabinett trocken — Rangliste Gutedel-Cup 2017

1.Platz2016Aug­ge­ner
Win­zer­kel­ler Aug­ge­ner Schäf
2.Platz2016Ball­rech­ter Cas­tell­berg
Wein­gut Löff­ler, Staufen-Wettelbrunn
3.Platz2016Müll­hei­mer Reg­gen­hag
Wein­gut Eng­ler, Müllheim
4.Platz2016Lau­fe­ner Alten­berg
Win­zer­kel­ler Aug­ge­ner Schäf
5.Platz2016Ball­rech­ter Cas­tell­berg
Wein­gut Kie­fer-Seufert, Ballrechten-Dottingen
5.Platz2016Hei­ters­hei­mer Mal­te­ser­gar­ten
Wein­gut Feu­er­stein, Heitersheim
7.Platz2016Frei­bur­ger Stein­ler
Wein­gut Faber, Freiburg
8.Platz2016Dot­tin­ger Cas­tell­berg
Wein­gut H.Steinle, Ballrechten-Dottingen
9.Platz2016Schli­en­ge­ner Son­nen­stück
1.Markgräfler Win­zer­ge­nos­sen­schaft Schliengen-Müllheim
10.Platz2016Bal­rech­ter Cas­tell­berg
Wein­gut Mat­thi­as Kie­fer, Ballrechten-Dottingen

Rang 6 wur­de nicht vergeben.

Süß — Rangliste Gutedel-Cup 2017

1.Platz2015Ball­rech­ter Cas­tell­berg | Tro­cken­bee­ren­aus­le­se
Wein­gut Löff­ler, Staufen-Wettelbrunn
2.Platz2015Hei­ters­hei­mer Mal­te­ser­gar­ten | Tro­cken­bee­ren­aus­le­se
Wein­gut Juli­us Zotz, Heitersheim
3.Platz2015Haltin­ger | Tro­cken­bee­ren­aus­le­se
Haltin­ger Win­zer eG
4.Platz2015Haltin­ger | Bee­ren­aus­le­se
Haltin­ger Win­zer eG
5.Platz2015Aug­ge­ner Schäf | Eis­wein, Bar­ri­que
Win­zer­kel­ler Aug­ge­ner Schäf
6.Platz2016Mark­gräf­ler | Qua­li­täts­wein
Wein- und Sekt­gut Schweig­ler, Binzen
7.Platz2015Aug­ge­ner Schäf | Eis­wein
Win­zer­kel­ler Aug­ge­ner Schäf
8.Platz2015Ehren­stet­ter | Tro­cken­bee­ren­aus­le­se
Bezirkskel­le­rei Mark­gräf­ler­land, Efringen-Kirchen
9.Platz2015Valais Blanc de Gla­cé | Vin Doux, Bar­ri­que
Gre­gor Kuo­nen Caveau de Sal­que­nen AG, Sal­gesch (CH)
10.Platz2016Groß­je­na­er Blü­ten­grund | Qua­li­täts­wein
Wein­gut Klaus Böh­me, Kirchscheidungen

Die Reb­sor­te Gut­edel, ältes­te Kul­tur­reb­s­or­te der Welt, wur­de zu Beginn des 17. Jahr­hun­derts in Deutsch­land ange­pflanzt. Haupt­an­bau­ge­biet des Gut­edels in Deutsch­land ist das Mark­gräf­ler­land mit 1.080ha, gefolgt von Saa­le-Unstrut mit rund 30ha Anbau­flä­che. Das größ­te Anbau­ge­biet der Reb­sor­te Gut­edel (3838 ha) liegt in der Schweiz (West­schweiz und Wal­lis), wo der Gut­edel unter dem Namen Chas­selas bzw. Fendant(Wallis) ver­mark­tet wird. Wei­te­re Anbau­ge­bie­te in Euro­pa befin­den sich in Frankreich(Elsass, Savoy und Loire­tal), Rumä­ni­en, Tsche­chi­en und Ungarn.

Das könnte Sie auch noch interessieren...

Gutedel Cup 2016

Gutedel Cup 2016

BADENWEILER. Zum 20. Mal wurden am 27.April im Kurhaus von Badenweiler die besten Weine der Rebsorte Gutedel...

mehr lesen