“Mondial du Chasselas“ 2022

Mondial du Chasselas, Aigle

News-Archiv

vom: 24. Juni 2022

Aig­le, 24. Juni. Bei der 11. “Mon­dial du Chas­selas“ im schwei­ze­ri­schen Aig­le misch­ten sich auch Mark­gräf­ler Win­zer unter die Preisträger.

Ins­ge­samt 11 Gold- und 14 Sil­ber­me­dail­len in 4 Kate­go­rien konn­ten die Win­zer verbuchen.

Mit dem „Dot­tin­ger Cas­tell­berg Gut­edel Kabi­nett tro­cken“ konn­te das Wein­gut H. Stein­le aus Ball­rech­ten-Dot­tin­gen die Kate­go­rie “Swing” und das Wein­gut Josef Walz aus Hei­ters­heim mit dem Chas­selas „Alte Reben“ die Kate­go­rie “Vini­fi­ca­ti­on spé­cial” jeweils für sich entscheiden. 

Ganz vor­ne war auch das Wein- und Sekt­gut Schweig­ler aus Bin­zen mit zwei Gold- und einer Sil­ber­me­dail­le dabei. 

Für die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Aug­ge­ner Schäf nahm Andre­as Phil­ipp den Son­der­preis der Mark­gräf­ler Wein e.V. für das bes­te Ergeb­nis der deut­schen Wei­ne in der Haupt­ka­te­go­rie “Mil­lé­si­mes” entgegen.

Ins­ge­samt 14 Win­zer aus dem Mark­gräf­ler­land wur­den in Aig­le ausgezeichnet.

Wein­bau­be­triebGoldSil­ber
Wein- und Sekt­gut Schweigler21
Wein­gut Zotz12
WG Brit­zin­gen Mark­gräf­ler­land eG12
Win­zer­kel­ler Aug­ge­ner Schäf eG11
Ers­te Mark­gr. WG Schli­en­gen-Müll­heim eG11
Wolf­gang und Andre­as Löffler1
Haltin­ger Win­zer eG1
Wein­gut H. Steinle1
Wein­gut Josef Walz1
Wein­gut Kiefer-Seufert1
Wein & Hof Hügelheim2
Pfaf­fen­wei­ler Weinhaus2
Wein­gut Huck-Wagner2
Wein­gut Ernst1

Bei der “Mon­dial du Chas­selas wer­den 5 Kate­go­rien prämiert:

  • Mil­lé­si­mes“ 2020–2021 (Haupt­ka­te­go­rie)
    maxi­mal 4 Gramm Rest­zu­cker pro Liter
  • „Swing“
    Wei­ne bis 11,5 Volu­men­pro­zent Alkohol
  • „Blanc supé­ri­eur“
    Edel­sü­ße Weine
  • „Vini­fi­ca­ti­on spé­cia­le“
    spe­zi­el­ler Aus­bau z.B. im Barrique
  • „Vieux mil­lé­si­me“
    alte Jahr­gän­ge

Bewer­tun­gen und Juro­ren bei der “Mon­dial du Chasselas“

Jeder Wein wird blind ver­kos­tet und nach der 100 Punk­te-Ska­la bewertet.

Juro­ren aus den fol­gen­den Län­dern nah­men an den Bewer­tun­gen teil:
Von den ins­ge­samt 79 Juro­ren kamen 36 aus Deutsch­land und Frank­reich. Wei­te­re Juro­ren kamen aus Bel­gi­en, Grie­chen­land, Groß­bri­tan­ni­en, Ita­li­en, Japan, den Nie­der­lan­den, Russ­land, Spa­ni­en und den Ver­ei­nig­ten Staaten.

Erreicht ein Wein 85 und mehr der maxi­mal erreich­ba­ren 100 Punk­te, wird er mit Sil­ber aus­ge­zeich­net. Ab 89 Punk­ten gibt es Gold.

Die Reb­sor­te Chas­selas bzw. Gut­edel wird als die ältes­te Reb­sor­te der Welt ange­se­hen. Über Würt­tem­berg und Fran­ken gelang­te sie im 17.Jahrhundert nach Deutsch­land. Hun­dert Jah­re spä­ter gelang­te die Gut­edel­re­be schließ­lich In das Mark­gräf­ler­land, dem Haupt­an­bau­ge­biet in Deutsch­land, süd­lich von Frei­burg, und nach Sachsen.

Wei­te­re Anbau­ge­bie­te in Euro­pa befin­den sich in Frank­reich (Elsass, Savoy, Loire­tal), Rumä­ni­en, Ungarn, Tsche­chi­en und in der Schweiz. Im schwei­ze­ri­schen Wal­lis hei­ßen die Wei­ne zumeist Fen­dant, in den übri­gen Anbau­ge­bie­ten Chas­selas.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden



wei­te­re INFOS: [zur Web­sei­te der Ver­an­stal­ter]

Foto: Wein­gut Wolf­gang und Andre­as Löffler

Das könnte Sie auch noch interessieren...

Gutedel Cup 2017

Gutedel Cup 2017

BADENWEILER. Zum 21.Mal wurden am 27.04.17 die besten Weine der Sorte Gutedel prämiiert. In der Kategorie „QbA...

mehr lesen
Gutedel Cup 2016

Gutedel Cup 2016

BADENWEILER. Zum 20. Mal wurden am 27.April im Kurhaus von Badenweiler die besten Weine der Rebsorte Gutedel...

mehr lesen